Interdisziplinäre Gutachten

Häufig finden sich in Beweisbeschlüssen Fragen, die nur interdisziplinär zu beantworten sind. In zunehmendem Maße gehören hierzu technisch-medizinische Fragestellungen. Es ist nicht allgemein bekannt, dass für die Beantwortung einer medizinischen Frage zunächst oft eine Klärung der technischen Aspekte erforderlich ist.

Wenn es um Verletzungen geht, ist grundsätzlich zwischen der:

  • 1. Belastung und der
  • 2. Belastbarkeit der Insassen

zu unterscheiden. Die biomechanische Insassenbelastung ist in einem ersten Schritt durch einen Techniker zu bestimmen. Ein Mediziner ist nicht in der Lage, weder die Größe noch die Richtung der biomechanischen Belastungskräfte zu berechnen.

Die Belastbarkeit eines Insassen hingegen ist grundsätzlich individuell zu beurteilen und obliegt dem Mediziner. Nur ein Mediziner kann beurteilen, ob die aufgetretene biomechanische Belastung unter Berücksichtigung der individuellen Belastbarkeit zu einer Verletzung geführt haben kann.

Häufig stellt sich bei technischen Analysen heraus, dass die kollisionsbedingte Insassenbelastung im Bereich alltäglicher Belastungen liegt. In diesem Fall ist eine eingeschränkte Aussage über die Ursachen der Verletzung möglich.