Gegenverkehrsunfall

Die hohe Differenzgeschwindigkeit bei dieser Art von Unfällen belastet die Fahrzeuge und die passiven Insassenschutzsysteme oft  über deren konstruktive Grenzen hinaus. Deshalb kommt es regelmäßig zu schweren Sachschäden und zu Verletzungen oder Todesfällen.

Wenn es – etwa bei einem Überholvorgang – zu einem Gegenverkehrsunfall kommt, ist es vor allem wichtig, die Lage des Kollisionsortes in Fahrbahnquerrichtung zu bestimmen. Dies ist auch nach Monaten noch möglich. Denn die Kollisionskräfte lassen die Fahrzeugkarosserien einknicken und Teile der Radaufhängung und Komponenten des Karosseriebodens auf der Fahrbahn aufschlagen. Diese Schlagspuren lassen sich noch sehr lange lokalisieren.